So richten Sie einen 1und1-Webspace als Netzlaufwerk per WebDAV ein. Damit können Sie den Webspace wie einen normale Computer-Festplatte verwenden und Daten lassen sich bequem kopieren bzw. übertragen.

Ich nutze dieses Setup auch in einigen Programmen (wie z. B. in DEVONthink) zur Synchronisation.

1WebDAV-Adressen

1und1 Linux-Pakete: http://ihr-domainname:81
1und1 Windows-Pakete: http://ihr-domainname:80

2WebDAV unter Windows einrichten

Die Konfiguration von WebDAV unter Windows ist derzeit nur über Änderungen in der Windows-Registrierung (Windows-Registry) Ihres PC’s möglich.

Öffnen Sie das Startmenü und tippen „regedit“ ein. Klicken Sie auf „regedit – Befehl ausführen“.

Gehen Sie im Registryeditor zu folgendem Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WebClient\Parameters und klicken Sie doppelt auf den Eintrag BasicAuthLevel.

Prüfen Sie den dort angegebenen Wert und Ändern Sie ihn gegebenenfalls auf 2. Bestätigen Sie mit OK.

Starten Sie den Computer neu!

Öffnen Sie den Explorer und klicken in der Symbolleiste auf „Netzwerkadresse hinzufügen“.

In dem sich nun öffnenden Assistenten klicken Sie auf „Weiter“. Im nächsten Schritt des Assistenten klicken Sie auf „Eine benutzerdefinierte Netzwerkadresse auswählen“ und dann auf „Weiter“.

Im nächsten Schritt des Assistenten geben Sie in das Feld „Internet- oder Netzwerkadresse“ die Domain Ihres Webhosting-Pakets an, gefolgt von dem Port 81 für Linux-Pakete oder dem Port 80 für Windows-Pakete (z. B. http://ihr-domainname:81). Anschließend klicken Sie auf „Weiter“.

Nun öffnet sich ein Fenster mit der Anmeldung am Server. Hier geben Sie Ihre FTP-Zugangsdaten ein und klicken erneut auf „Anmelden“ – schon sind Sie verbunden.

3WebDAV unter macOS einrichten

Öffnen Sie den Finder und klicken im Menü auf „Gehe zu -> Mit Server verbinden.

In dem sich nun öffnenden Fenster geben Sie in das Feld „Serveradresse“ die Domain Ihres Webhosting-Pakets an, gefolgt von dem Port 81 für Linux-Pakete oder dem Port 80 für Windows-Pakete (z. B. http://ihr-domainname:81). Anschließend klicken Sie auf „Verbinden“.

Nun öffnet sich ein Fenster mit der Anmeldung am Server. Hier geben Sie Ihre FTP-Zugangsdaten ein und klicken erneut auf „Verbinden“ – schon sind Sie verbunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein